Browsed by
Category: Sightseeing

Wally’s Cave – Lions Head

Wally’s Cave – Lions Head

Wie komm’ ich zu diesem traumhaften Fotospot?
Es gibt 2 Varianten um diese nicht mehr ganz so geheime Höhle zu finden. Die Einfachste aber etwas Längere ist über die Circular Route.

Parkt das Auto beim Lions Head Parkplatz und beginnt die Wanderung auf dem gewohnten Weg. Passiert den Startplatz der Paraglider und folgt dem Weg bis zur ersten Metallleiter. Wenn ihr diesen Punkt erreicht habt, geht links an der Leiter vorbei (aufpassen beim Stacheldraht!).

Folgt dem Pfad… Wenn ihr richtig seid, solltet ihr nach einiger Zeit auf der rechten Seite eine alte Bank sehen. Da es leider sehr viele verschiedene Trampelpfade gibt, hier ein Tipp: Einfach immer den unteren Pfad nehmen, denn sonst kommt man oberhalb von der Höhle heraus und von da aus geht kein Weg runter.

Wenn ihr zu einer Abzweigung kommt, bitte den rechten Weg nehmen, denn der linke Weg auch „old path“ genannt, geht wieder hinunter Richtung Parkplatz. Also dem rechten Weg folgen und nach kürzester Zeit seht ihr etwas oberhalb Wally’s Cave.

Auf dem Rückweg kann man dann den „old path“ nehmen. Ein schmaler Pfad führt durch viele Silver Trees zurück zum Hauptweg.

Nicht vergessen:

  • Nehmt genug Wasser und auch einen kleinen Snack mit. Aber bitte den Müll wieder einpacken und nicht einfach liegen lassen…
  • Achtung! Wenn es nass ist, sind die Steine extrem rutschig. Außerdem sind viele Steine lose bzw. brechen schnell ab.
  • Geht bevor es dunkel wird. Es macht keinen Spass den Weg im Dunkeln zu suchen, besonders wenn ihr die Route nicht kennt und kein Licht dabei habt.
  • Geht niemals allein. Vergesst nicht jemanden Bescheid zu geben, dass ihr wandert, wohin und auch wann ihr zurück seid.


How do I get to this special photo spot?

There are two routes that you can use to get to this not so secret cave, one goes up the “old path” to the top of Lions Head and the other uses the regular “circular route” up there. Take the “circular route” – this is the easiest way to get to Wally’s Cave. It takes a little more time but it’s less strenuous.

Start the hike from the main Lions Head car park, head up the jeep track and past the paragliders launch point. After around 20 minutes you’ll reach the first metal ladder. Once you get to this point sneak off to the left past the already broken barbed wire fencing.

Make your way along the old hiking trail until you reach an old bench. Then start looking for a path that will take you onto a lower trail. Keep to the well-trodden path, and if in doubt, head slightly down rather than up.

You may come to a split where it takes you directly down the mountain via the old path, so keep right at this point. After a short while you’ll see Wally’s Cave slightly above you. The last bit is just to climb up to the cave and enjoy a bit of shade. For your way down you could take the old path through the beautiful silver trees.

Important:

  • Make sure to take enough water with you when hiking.
  • Take something to eat but do not leave your litter!
  • Be careful! The path is slippery when wet and some of the stones are loose!
  • Make sure to leave before it gets completely dark as the route back to the main hiking path would not be fun in the dark, especially if you don’t know the way well and don’t have a torch.
  • Never go alone! Tell somebody that you went hiking and when you should be back.

 

Chapman’s Peak Drive

Chapman’s Peak Drive

Eine der schönsten Panoramastraßen der Welt verbindet Hout Bay und Noordhoek. Die 9km lange Küstenstraße führt über den Chapman’s Peak, einen 160m hoch gelegenen Aussichtspunkt. Zahlreiche Aussichtsbuchten ermöglichen nicht nur dem Beifahrer die atemberaubenden Aussichten zu genießen…

Unter teilweise lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen auf den schroff ins Meer abfallenden Steinhängen wurde die Straße zwischen 1915 und 1922 gebaut. Im Jahre 2000 wurde die Straße gesperrt, da durch herabfallende Steine die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte. Um die Kosten dafür wieder herein zu bekommen, ist die Straße seitdem mautpflichtig.

One of the most beautiful panoramic roads in the world connects Hout Bay and Noordhoek. The 9 kilometer-long coastal road leads across Chapman’s Peak, a 160-meter-high viewpoint. Hacked out of the face of the mountain between 1915 and 1922, the road was at the time regarded as a major feat of engineering.

Because of falling rocks, security could no longer be ensured and so the road was closed in 2000. After intensive design and reconstruction Chapman’s Peak Drive was re-opened to traffic as a toll road on 20 December 2003.

The combination of steep, almost thrilling rocky inclines, crystal clear blue waters and expansive skies simply take the breath away. There are a number of rest areas en route where one can stop and drink in the views or picnic.

PS. Chapman’s Peak is named after John Chapman, the Captain’s mate of an English ship the Consent. The peak which looms overhead was not named after a governor or brave mountaineer, but a lowly ship’s pilot.

Camps Bay

Camps Bay

Camps Bay ist ein trendiger Vorort, nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Schneeweißer Sand, türkisblaues Wasser und der atemberaubende Ausblick auf den Lions Head und die 12 Apostel macht Camps Bay zu dem wohl beliebtesten Strand Kapstadts.

Die vielzähligen Restaurants verwöhnen mit mediterranen Gerichten sowie leckeren, eisgekühlten Cocktails. Der perfekte Ort für einen erholsamen Tag am Strand oder ein Abendessen mit Ausblick auf die untergehende Sonne Afrikas.

Camps Bay is a trendy suburb, a few minutes from the centre of one of the world’s most beautiful city, Cape Town. Set against the impressive backdrop of the Twelve Apostles mountain range, Camps Bay beach is one of Cape Town’s largest and most beautiful beaches.

The beachfront of Camps Bay is a long stretch of white, palm tree-lined sand and along its length is a boulevard that forms part of a series of cafes and restaurants specialising in Mediterranean fare that has earned Camps Bay its cosmopolitan character.