Tsitsikamma National Park

Tsitsikamma National Park

Der Tsitsikamma Nationalpark ist ein geschütztes Gebiet auf der Garden Route. Hier findet man einen der letzten Urwälder Südafrikas, sowie eine faszinierende Küstenlandschaft.

Das Wort “Tsitsikamma” stammt aus der Khoekhoe-Sprache tse-tsesa = “klar” und gami = “Wasser” wahrscheinlich eine Anspielung auf das klare Wasser des bekannten Storms River.

Die beste Möglichkeit den Fluss mit seinen versteckten Höhlen und steil hinaufragenden Felswänden zu erkunden, ist bei einer „Kajak & Lilo“ Tour.

Wenn es das Meer zulässt, startet man vom Strand aus mit den Kayaks. Wenn die Strömung zu stark ist, wie es in unserem Fall war, wandert man durch den faszinierenden Tsitsikamma-Wald und über die berühmte Hängebrücke zum zweiten Einstiegspunkt.

Von dort aus bekommt man eine kurze Einweisung und schon kann das Abenteuer beginnen. Begleitet von 2 Guides paddelt man durch schmale Schluchten, staunt über die mächtigen Felswände, besichtigt die Fledermaushöhle und erfährt nebenbei viel über die Geschichte des Flusses.

Auf halber Strecke wechselt man das Kayak gegen ein sogenanntes Lilo (Luftmatratze) um den Fluss noch weiter zu erkunden. Am Ziel angekommen, hatten wir die Gelegenheit von kleinen Felsen zu springen und Handstände auf dem unstabilen Lilo zu versuchen. Ein sehr wackliges Unterfangen 🙂

Auf dem zurück zu den Kayaks gab es noch einen kleinen Zwischenstop, denn die  Natur hat aus hervorragenden Felsen einen natürlichen Sprungturm gezaubert. Die perfekte Möglichkeit um seinen Mut zu beweisen oder um vom Wasser aus die lustigen Sprungtechniken zu beobachten.

Um die letzte Etappe mit dem Kayak etwas aufregender zu gestalten, gab es ein kleines Wettpaddeln bis zur Brücke und wieder zurück zum Startpunkt.

Auf jeden Fall ein Muss für jeden Besucher des Tsitsikamma Nationalparks.

Tsitsikamma National Park

 

The Tsitsikamma National Park is a protected area on the Garden Route, well known for its indigenous forests and dramatic coastline.

The word “Tsitsikamma” hails from the Khoekhoe language tse-tsesa, meaning “clear”, and gami, meaning “water”, probably referring to the clear water of the Tsitsikamma River.

A great way to explore the Storms River is a kayak & lilo trip. You’ll get to explore deeper into the hidden world of the Storms River gorge than most people ever do. Experience the long, deep caves and ancient forests with nothing but the quiet noises of nature around you.

Starting point is the harbor. If sea conditions do not allow for ocean paddling, as it was in our case, starting point is behind the bridge. Only a short guided hike through the captivating Tsitsikamma forest and over the famous suspension bridge.

From there you’ll get a short introduction to the kayak and off you go. Together with your 2 guides you paddle your kayak through beautiful narrow sections, passing the famous bats’ cave.

At the low-water point, we switched to the Lilo’s (small inflatable boat ) to go deeper up the storms river. At our destination we had the opportunity to jump from some small rocks and try handstands on the wobbly lilo. After that we made a U-turn floating back down river to our kayaks. On the trip back, we got the exhilarating opportunity to leap off the overhanging cliff walls of the gorge into deep pools. This offers not only a good test of your bravery, but also some good occasions for laughter!

A must do activity for anyone visiting Tsitsikamma National Park.

 

 

Share
Facebook
Facebook
Instagram
Google+
Google+
http://blog.agetaways.co.za/tsitsikamma-national-park/
Comments are closed.