Browsed by
Author: Admin

Entspannt die Garden Route entdecken…

Entspannt die Garden Route entdecken…

Entdecke die faszinierende Garden Route in Südafrika in 7 Tagen.
16. – 23. November 2018

Einsame Strände, seichte Berge, dichte Wälder und tiefe Täler, trockene Wüsten, wilde Flüsse und atemberaubende Lagunen machen die Garden Route zu einem einmaligen Erlebnis. Bei einer 7-tägigen Rundreise ab Kapstadt zeigen wir euch alle Highlights der Garden Route. Und das ganz entspannt in unserem klimatisierten Minibus mit deutschsprachigem Guide und Fahrer.

Read More Read More

So lekker isst Südafrika: Koeksisters

So lekker isst Südafrika: Koeksisters

Eine fettige Angelegenheit – so lieben es die Südafrikaner

 

Wurden dir schon einmal Koeksisters angeboten? Kleine, fettige Zöpfe?

Das Geheimnis der knackigen Koeksisters ist, dass sie frisch aus dem heißen Öl genommen werden und in eiskalten Sirup getaucht werden. Der Sirup dichtet ab und lässt das Innere trocken. Koeksisters sind eine Art Doughnut und zucker-lecker.

Koeksisters sind leichter für den Magen als Vetkoeks, ein guter Snack zwischendurch, oder auch als Dessert zum Kaffee.


Zutaten
1 Ei
500 ml (2 Tassen) Mehl
½ TL Salz
2 TL Backpulver
25 ml (4 TL) Butter
½ Tasse Wasser
Öl zum Braten
Zubereitung
Mehl, Salz und Backpulver mischen, Butter untermischen. Das Ei mit Wasser verrühren. Den Teig gut kneten. Wenn er dick und klebrig wird, weiter kneten. Lass den Teig bei Zimmertemperatur für 2 bis 3 Stunden in einer bedeckten Schüssel ruhen.

Den Teig ausrollen auf ca. 5 mm. In Streifen schneiden: 5 cm lang, 2 cm breit. Schneide die einzelnen Streifen wieder in 3 Streifen, aber lass ein Ende ‘ganz’ – und flechte einen Zopf.

Frittiere den Teig goldbraun – herausnehmen und abtropfen und schnell die heißen Koeksisters in kalten Sirup tauchen. Kurz trocknen lassen und knabbern!

Bilder & Text © kapstadtmagazin.de

So lekker isst Südafrika: Potjiekos

So lekker isst Südafrika: Potjiekos

Potjiekos ist ein südafrikanischer Eintopf.

Wörtlich übersetzt bedeutet Potjiekos kleiner Topf mit Lebensmitteln. Es handelt sich um einen Eintopf, der ursprünglich im Freien zubereitet wurde. Gekocht wird traditionell in einem runden, gusseisernen, dreibeinigen Topf. Der Potjie ist ursprünglich ein niederländischer Schmortopf aus dem 17. Jahrhundert. Früher haben die Menschen oft Tierdung als Feuermaterial benutzt, weil oft Rohstoffknappheit herrschte.

Read More Read More