Load Shedding erklärt

Load Shedding erklärt

Lokale Zeitungen und Experten haben davor gewarnt, dass Kapstädter ab Mitte Januar wieder mit Stromausfall rechnen könnten. Längere und häufigere Perioden würden erwartet. Nun ist es soweit. Erst Stufe 2 ab heute Stufe 4 Load Shedding.

DIE SITUATION

Der Stromversorger Eskom habe seit Jahren keine angemessene Wartung in seinen Anlagen durchgeführt und nicht über ausreichende Kapazitäten zur Sanierung veralteter Anlagen verfügt. Aktuell weiß noch niemand wie lange Loadshedding anhalten wird, lokale Radiostationen spekulieren “bis März 2019”.

Ein Loadshedding Stundenplan soll helfen, sich auf die Stromausfälle vorzubereiten.

Im gesamten Land mussten die Menschen vor Weihnachten wieder elektrische Engpässe aushalten, die den zweifelhaften Wartungsarbeiten von Eskom entstammen. In einer allzu bekannten Aussage stellte Eskom erneut fest, dass Loadshedding (Lastabwurf) wegen “einer Anzahl von Generatoren, die aufgrund von Ausfällen noch außer Betrieb sind” anhalten wird.

Eskom-Sprecher Khulu Phasiwe sagte in einem Interview mit TimesLive.co.za, dass es Südafrika an Kohle mangelte, betonte jedoch, dass dies nicht der Hauptgrund für Loadshedding sei.

“Wir haben Loadshedding, weil die Erzeugungskapazität nicht ausreicht.”, sagte Phasiwe.
Eskom unterzeichnete Anfang 2018 27 Verträge, um Kohle in die Kraftwerke zu bringen.
“Sie können Kohle nicht einfach von Leuten kaufen, die behaupten, sie hätten Kohle. Kohle muss ein bestimmte Qualität haben, die Eskom will”, sagte er.
Phasiwe sagte außerdem, der Energieversorger sei nicht bereit, Kohle aus Bergwerken zu kaufen, die sie zu Marktpreisen ins Ausland verkauften.

Nun wird Rotationslastabwurf durchgeführt, um das Stromversorgungssystem vor einem totalen Zusammenbruch zu schützen.

WIE DU DICH AUF LOADSHEDDING VORBEREITEST

Um dir die Vorbereitung auf das Unvermeidliche zu erleichtern, haben wir eine Anleitung zusammengestellt, um das Loadshedding besser zu verstehen, wann und wie es implementiert wird und wie es sich auf Kapstadt auswirkt.

WAS IST LOADSHEDDING EIGENTLICH GENAU

Es sind geplante Stromausfälle, um einen nationalen Stromausfall durch Rotation zu vermeiden. Loadshedding bzw Lastabwurf entlastet Südafrika systematisch und kontrolliert. Loadshedding wird als Notfall für kurze Zeit implementiert – meistens über zwei Stunden, manchmal aber auch für vier oder fünf Stunden.

WIE DU LOADSHEDDING ÜBERLEBST

Loadshedding ist ein geplanter Stromausfall in den Stufen 1 bis 4, wobei die letzte Stufe die schwerwiegendste ist.

In den meisten Fällen gibt es in jeder Phase zwei Stunden, und manchmal können diese je nach Bedarf des nationalen Stromnetzes erhöht werden, um die Stromversorgung des Landes auszugleichen.

Vor dem Stromausfall schickt Eskom Ladungspläne an die Metropolen und Kommunen des Landes. Die Stadt Kapstadt aktualisiert diese dann auf ihrer Website und beginnt mit Stromausfällen gemäß dem von Eskom vorgegebenen Zeitplan. Die Stadt hat diesen Leitfaden zum Verständnis des Ladehochzeitplans und des Zeitplans vorbereitet.

LOADSHEDDING STUFEN ERKLÄRT

Stufe 1: Benötigt die geringste Menge, bis zu 1000 MW (Megawatt), dreimal über einen Zeitraum von vier Tagen für zwei Stunden. Oder dreimal vier Stunden lang über einen Zeitraum von acht Tagen.

Stufe 2: Es können bis zu 2000 MW der nationalen Last abgebaut werden, wodurch die Häufigkeit der Stufe 1 verdoppelt wird: Ihr Gebiet wird also für sechs Stunden an vier Tagen für zwei Stunden geplant. Oder sechsmal über acht Tage für vier Stunden.

Stufe 3: Wenn bis zu 3000 MW erforderlich sind, steigt die Frequenz auf Stufe 2 an und beträgt zwei Stunden über vier Tage für zwei Stunden oder neunmal über acht Tage für vier Stunden.

Stufe 4: Für 4000 MW wird die zweite Stufe verdoppelt. Zwölfmal an vier Tagen für zwei Stunden.

Wenn der Stromausfall für 6 Uhr morgens geplant ist, sollten alle Betroffenen innerhalb der ersten 30 Minuten (6:30 Uhr) stromlos sein. Jeder der Zeitblöcke hat zusätzliche 30 Minuten, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, um die Stromversorgung auf eine Weise wiederherzustellen, die das Stromversorgungssystem nicht beschädigt. Wenn der Strom zwei Stunden später wieder hergestellt wird, sollten alle Betroffenen  innerhalb der ersten 30 Minuten nach dem Stromausfall (bis 8.30 Uhr) wieder Strom haben.

WAS DU VORBEREITEN KANNST

Habe immer ein Auge auf den Stromausfall-Plan:

  • lade stets dein Handy und Laptop, so dass du diese Geräte ohne Netz benuten kannst
  • Tanke immer auf, damit du auch während des Stromausfalls Benzin sicher im Tank hast
  • Habe immer etwas Bargeld dabei, denn die Geldautomaten funktionieren nicht ohne Strom
  • Besorge dir ein Loadshedding Kit aus Kerzen, Feuerzeug und Streichhölzern
  • Tee und Kaffee in Thermoskannen aufbewahren, das hält deine Getränke warm.

Wie wir im Alltag mit Loadshedding umgehen können

So ein Stromausfall ist nichts Schönes und sollte vor allem im 21. Jahrhundert nicht mehr vorkommen. Es sollte genügend Strom für alle da sein. Wenn dann doch einmal der Strom ausfällt, Kopf nicht hängen lassen: wir können immer noch Jäger und Sammler spielen.

Nun ist das alles leider kein Spaß und pure Realität, aber wir sollten versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

 

© Bilder & Text kapstadtmagazin.de

Share
Facebook
Facebook
Instagram
Comments are closed.