Summer Concerts @ Kirstenbosch Gardens

Summer Concerts @ Kirstenbosch Gardens

Jedes Jahr ab November, während der Sommermonate, wird Kapstadts schönster Garten zu einem Hochgenuss für Augen und Ohren.

Jedes Jahr im Sommer zieht es sonntags zahlreiche Kapstädter und Besucher in die umwerfende Naturkulisse des Kirstenbosch Botanical Garden. Live Musik, Picknick und die entspannte Atmosphäre auf der Picknickdecke machen einen Sonntag im Sommer perfekt.

Die Open-Air-Konzerte sind ein Spektakel in Kapstadt und ohne Zweifel eines der schönsten Open-Air-Konzerte weltweit.

Von Ende November bis Anfang April wird der weltbekannte Kirstenbosch Botanical Garden am Fuße des Tafelbergs zur Bühne für Künstler unterschiedlichster Musikrichtungen – von klassischer Musik über Jazz, Swing und Rock bis hin zu südafrikanischem Pop. Schon viele bekannte Namen waren hier zu Gast, darunter Johnny Clegg, das Cape Philharmonic Orchestra und die populäre Band Freshlyground.

Die Sommer­Konzerte starten meist um 17.30 Uhr und sind sehr beliebt. Es empfiehlt sich also frühzeitig da zu sein, nicht nur um einen Parkplatz zu bekommen, sondern auch den Garten noch vor dem Kontert genießen zu können.

DOs und DONT’s in Kirstenbosch

  • Im Publikum darf nicht geraucht werden
  • Stühle, die den Blick für andere auf die Bühne behindern, sind nicht erlaubt
  • pflücke keine Blumen oder zertrrampele Beete
  • Bitte Tüten für den Müll mitbringen; Kirstenbosch ist ein Nationalpark und eine mülleimerfreie Zone
  • Bitte keine Unordnung und keinen Schmutz hinterlassen
  • Alkohol darf mitgebracht werden, wenn man sich auch zu benehmen weiß

Alte Lieblinge kommen wieder nach Kirstenbosch

Die Bühne der Kirstenbosch Summer Sunset Concerts bringt alte Lieblinge wieder, wie etwa Mango Groove, Mi Casa, Lira, Goldfish, The Parlotones, The Soil, Freshlyground, Cape Town Folk ‘n Acoustic Music Festival, The Cape Town Philharmonic Orchestra, Matthew Mole und auch Fokofpolisiekar.

Die Tickets sind über webtickets.co.za oder an der Kasse am Eingang des Kirstenbosch Botanical Garden zu erhalten.

©kapstadtmagazin.de

 

Share
Facebook
Facebook
Instagram
Comments are closed.